Björn Prehna

Manager Kommunikation

P-P-P-Pumpkin – Von Halloween Kürbissen, Pumpkin Pie & Co.

Pumpkin Patch at Sunset

Es ist Oktober und das bedeutet Kürbiszeit.

Ob mit fiesen Fratzen draußen auf der Veranda oder püriert im heimischen Ofen – der Kürbis gehört zum Oktober einfach dazu. Aber was uns heute so selbstverständlich anmutet, bedurfte über viele Generationen hinweg penibler Zeitplanung, aufwändiger Handarbeit und vor allem einem ganzen Haufen Zufälle.

Aber warum ist der Kürbis eigentlich so synonym mit dem Herbst allgemein und dem Oktober im Speziellen? Warum macht man sich die Mühe gruselige Gesichter in seine dicke Haut zu schnitzen? Und warum gibt es einen Weltrekord im Kürbisbootrudern?

Kommt mit uns auf eine spannende Reise auf den Spuren der wahrscheinlich weltgrößten Beere, von ihren gefährdeten Wurzeln bis zu ihrem heutigen Siegeszug rund um (fast) die ganze Welt. Und am Ende wartet dann auch noch eine kleine Erfrischung.

Read more

New York City - von „Big Apples“, Hosentascheneis und Abwasseralligatoren

New York City Skyline

In unserem letzten Blog drehte sich alles um Äpfel in allen nur erdenklichen Größen und Farben. Einen ganz besonderen Apfel allerdings haben wir ganz bewusst außen vorgelassen: den Big Apple.

Kommt mit uns auf eine spannende Tour durch New York City und erlebt mit uns ein paar der wenig bekannten Facetten dieser aufregenden Metropole am Atlantik.

Read more

How do you like them Apples?

Die Geschichte des Apfels und des Apple Pie

Der Apfel - schon in Genesis, dem ersten Buch der Bibel, kommt der verführerischen Frucht eine bedeutungsvolle Rolle zu, die sich bis heute im westlichen Kulturverständnis eingeprägt hat.

Tatsächlich sollte man den kulturellen Einfluss der Frucht auf unsere heutige Welt nicht unterschätzen. Immerhin haben wir es laut der Überlieferung einem Apfel zu verdanken, dass Sir Isaac Newton die Schwerkraft entdeckte, eine der fundamentalen Grundbausteine der modernen Physik und damit unseres aktuellen Verständnisses des Universums und unseres Platzes darin.

Und kaum einer kann heute das Wort "Apple" hören ohne an technologischen Fortschritt zu denken.

Read more

Was ist besser: Paraffin oder Sojawachs?

Vor- und Nachteile Parafin- oder Sojawachskerzen

Das Feuer ist unbestritten eine der wichtigsten Entdeckungen der Menschheit. Lange Zeit war es für unsere Vorfahren schwierig, diese Naturkraft zu zähmen und für unsere Zwecke nutzbar zu machen. Dabei hat es uns das Leben auf viele Weisen dramatisch erleichtert. Es gab uns gekochtes Essen, Wärme und nicht zuletzt Licht unabhängig von Sonne, Mond und Sternen.

Die Kerze war ein Meilenstein in unserer Nutzung des Lichts. Fackeln brannten schnell ab und waren damit als primitive Lichtquellen stark limitiert. Wissenschaftliche Funde zeigen, dass dieses Problem schon unseren frühesten Vorfahren klar war. Schon die Cro-Magnon Menschen nutzten steinerne Schalen in denen ein Docht in flüssigem Talg oder Tran brannte – und das schon vor ca. 40.000 Jahren.

Read more

Der Ursprung des Ketchup – eine lange Erfolgsgeschichte (und fast ohne Tomaten)

Country Ketchup

Ja, Sie lesen richtig.

Aber bevor Sie jetzt ganz erschrocken nach der Ketchup Flasche im Kühlschrank greifen, hier eine kurze Entwarnung. Ihr handelsüblicher Ketchup vom Supermarkt um die Ecke enthält mit ziemlicher Sicherheit, je nach Hersteller, zumindest Spuren von Tomaten.

Auch wenn die Ursprünge des Ketchups maßgeblich sogar weit bis in die Zeit vor Christi Geburt zurückreichen und sich bis heute nicht vollends klären lässt wo die Sauce ihren Ursprung fand, so wissen wir doch eines ganz klar:

Ketchup hatte zu Anfang rein gar nichts mit Tomaten zu tun.

Read more

Our Sweet 17 - American Heritage hat Geburtstag

American Heritage feiert 17 Jahre

Zeit zum Feiern – American Heritage wird 17.
Aber das wirkliche Geschenk bekommen diesmal Sie und das sogar im Doppelpack:

Wir beginnen mit einem 7,- € Gutschein*, den Sie ab einem Einkaufswert von 40,- € in unserem Onlineshop bis einschließlich 30.06.2021 einlösen können.

Read more

American Brownies selber machen - klassisch oder auch vegan

American Brownies Rezept - Cup4Cup

Spricht man im Zusammenhang mit Amerika von Kuchen, denken die meisten Leute wohl zuerst an die traditionellen Pies oder den auch hierzulande sehr beliebten Cheesecake. Doch es gibt auch einen anderen Klassiker der amerikanischen Backkultur, den man beim Gedanken an Kuchen oft nicht auf dem Schirm hat: American Brownies

Für die, die in ihrem Leben noch nicht das Vergnügen hatten einen wunderbar süßen Brownie genießen zu dürfen, hier eine kleine Einführung.

Read more

Die Geschichte von John Gruber und Vern's Pies

Unterschiedliche Antike Pie-Formen
 Antike Pie-Formen: Die Geschichte von Vern's Pies

Am 10. November 2012 eröffnet unser kleines Pie-Cafe im Münchener Laden. Jeden Samstag bis Weihnachten bieten wir eine Auswahl frischer Pies an. Unsere Leidenschaft für Pies ist vielleicht vergleichbar mit der Leidenschaft John Grubers aus Spokane, Washington: John arbeitete seit 1954 in der Kaiser Aluminium Fabrik und jeden Dienstag und Freitag war sein "Pie Day". Auf dem Rückweg von der Arbeit würde er bei Vern's Pies einen Pie kaufen, der er sich dann bis zum nächsten Pie-Tag einteilte. Die leeren Pie-Formen würde er in einem extra dafür gebauten Regal aufbewahren. Sehr zum Leidwesen seiner Frau wuchs dieser Berg an Pie-Formen über die Jahre stetig an.

Doch eines Tages in den 70er Jahren merkte seine Frau, dass etwas nicht stimmte, da John an einem Freitag ohne Pie nach Hause kam. Die Bäckerei Vern's Pies wurde geschlossen! John trug alle gesammelten Backformen in den Keller und aß von da an keinen Pie mehr. Die Formen blieben bis zum seinem Tod im Jahr 1987 in vielen Kisten in seinem Keller. Und die Geschichte von John Gruber und Vern's Pies lebt nun weiter, da eine der vielen Pie-Formen demnächst bei American Heritage München an der Wand hängen wird.

Köstliche Kekse mit dem Stern und American Heritage

Wir freuen uns über die tolle Food Plus-Beilage aus dem Stern 49/2010. Hier lernen Sie die besten Feinkostartikel kennen und bekommen viele kulinarische Tipps und Tricks - es dreht sich ganz nach dem Motto "Food" alles ums Essen. Vorgestellt werden unter anderem unsere Keksausstecher (Tannenbaum, Haus, Schneeflocke und Moose-Keksausstecher). So heißt es in dem Artikel: „Warum nicht mal Abwechslung, mal Schweine in den Weihnachtsbaum oder auf den Bunten Teller? Unzufrieden mit dem Angebot begann die Amerikanerin Anne Clark vor rund 20 Jahren, eigene Keksformen zu basteln. Zunächst verkaufte sie sie aus ihrer Garage heraus. Heute führt sie ihr eigenes Unternehmen und hat mehrere Dutzend verschiedener Teigausstecher im Angebot, von klassisch bis ungewöhnlich. Praktisch für die Handhabung: der kleine Griff an jeder Form.“ (Stern - Food + Nr. 6, 49/2010).

Vielen lieben Dank an die Redaktion! Vielleicht eine kleine Anmerkung von uns - in Amerika werden das ganze Jahr über Kekse gebacken. Nicht nur zur Weihnachtszeit! Vielleicht eine Anregung, mal wieder in die Backstube zu gehen?.