Diner in Amerika: Lighthouse Diner

Lighthouse Diner

Aus dem kulinarischen Leben Amerikas lassen sich Diner nicht mehr wegdenken. Schon seit dem 19. Jahrhundert gibt es kleine Diner-Wägen, die einfaches Essen an Passanten und Arbeiter anboten. Die Wägen wurden immer größer und wurden schließlich durch ganze Gebäude ersetzt.

Diner sind architektonisch meistens im Stil der 50er Jahre gebaut und mit vielen Edelstahl-Einbauten, Glasblöcken, Porzellan- und Neon-Schildern sehr ähnlich eingerichtet. Natürlich gibt es regionale Unterschiede, doch auch das Essen ist sehr ähnlich: Hamburger, Pommes und Sandwiches, in der Regel vom Grill. Natürlich wird auch ein Frühstück serviert - Eier, Waffeln, Pfannkuchen und French Toast gibt es meistens den ganzen Tag über.

Gerade in der Region Neu-Englands gibt es noch viele unabhängige und sehenswerte Diner. Highlights der Diner-Kultur, die mir bei meinen Reisen durch Amerika auffallen, werde ich hier im American Heritage-Blog immer wieder vorstellen.

Teilen: