Mac and Cheese Rezept amerikanisch

Mac and Cheese oder die Kurzform Mac n Cheese ist ein beliebtes und bekanntes Rezept aus den USA. Doch stammt das Mac and Cheese Rezept wirklich aus den USA? Dieser Frage möchten wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen. Neben einem kurzen Einblick in die Geschichte präsentieren wir Ihnen ein köstliches, amerikanisches Mac and Cheese Rezept, das Sie unbedingt probieren müssen. Zum Abschluss haben wir für Sie noch einige, interessante – wenn auch teilweise kuriose – Fakten zusammengestellt.


Woher kommt Mac and Cheese – ein Blick in die Vergangenheit

Den Ursprung des Mac and Cheese Gerichts liegt – wie könnte es auch anders sein – in (Süd-)Italien. In einem italienischen Kochbuch, dem „Liber de Coquina“, welches zu den ältesten Kochbüchern aus dem Mittelalter zählt, ist bereits im 14. Jahrhundert von einem Nudelgericht mit Käse die Rede. Das Rezept, das noch auf Latein geschrieben wurde, könnte daher als Geburtsstunde von Mac and Cheese angesehen werden. Laut Rezept mussten Lasagne-Blätter aus fermentiertem Teig in etwa 5 cm große Quadrate geschnitten werden. Diese wurden im Wasser gekocht und anschließend mit geriebenem Parmesan überbacken.
Der Legende nach, hatte der damalige Präsident Thomas Jefferson, nach seinem Aufenthalt in Italien, die klassischen, amerikanischen Makkaroni und Käse im Gepäck, als er nach Virgina zurückkehrte. Darüber hinaus erwarb er in Italien eine Nudelmaschine, die er ebenfalls in die USA mitbrachte. Nach dem Tod von Thomas Jefferson's Frau wurde seine Tochter Mary Randolph zur Haushälterin ernannt. Sie veröffentlichte im Jahr 1824 das Kochbuch „The Virgina Housewife“, in dem ein Rezept namens „Makkaroni und Käse“ zu finden war. Das Rezept von Mary Randolph bestand aus drei Zutaten: Makkaroni, Käse und Butter, die allesamt zusammen geschichtet und im heißen Ofen gebacken wurden. Laut der Historikerin Karen Hess zählte das Kochbuch zu den einflussreichsten Kochbüchern des 19. Jahrhunderts. In vielen Geschichten wird Mary Randolph deshalb bis heute die Erfindung des Rezepts „Mac and Cheese“ zugeschrieben – obgleich der Ursprung des amerikanischen Klassikers wohl im Süden Italiens lag.
Bis heute gilt das Gericht „Mac and Cheese“ als fester Bestandteil der amerikanischen Alltagsküche und gehört in vielen Diners zum Standardangebot. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Variationen und Rezepte, die sich im Laufe der Zeit regional unterschiedlich entwickelt haben.


Mac and Cheese Rezept – amerikanisch und lecker

Das Gericht Mac and Cheese zählt zu den absoluten Lieblingsgerichten der meisten Amerikaner. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Makkaroni in cremiger Käsesauce kinderleicht zubereiten und so ein authentisches Stückchen Amerika auf Ihren Teller zaubern können.
Das amerikanische Rezept von Mac and Cheese können Sie in vier einfachen Arbeitsschritten ganz einfach nach kochen. Für 6 Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 500 g Nudeln
  • 75 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 700 ml Milch
  • 250 g Cheddar
  • 75 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Arbeitsschritt #1 – Kochen der Makkaroni

Geben Sie die Makkaroni in kochendes Salzwasser und lassen Sie diese solange garen, bis sie bissfest sind. Anschließend gießen Sie die Nudeln mit einem Sieb ab. Nun können Sie die Makkaroni in eine flache Auflaufform geben.

Arbeitsschritt #2 – Butter erhitzen und anschwitzen

Nachdem Sie die Makkaroni gekocht und in die Auflaufform gegeben haben, geben Sie 75 g Butter in einen Topf und erhitzen diesen, bis die Butter flüssig ist. Nehmen Sie nun das Mehl und rühren Sie dieses bei schwacher Hitze unter die flüssige Butter. Schwitzen Sie nun das Mehl an, indem Sie die Mischung aus Butter und Mehl solange umrühren, bis die Mehlschwitze Blasen wirft. Das dauert in der Regel etwa zwei Minuten.

Arbeitsschritt #3 – Käsesauce für Mac and Cheese

Wenn die Mehlschwitze fertig ist, können Sie den Topf vom Herd nehmen. Geben Sie nun vorsichtig die Milch hinzu, während Sie mit einem Schneebesen den Inhalt des Topfs weiter verrühren. Wenn Sie die ganze Milch in den Topf gegeben haben und die Sauce schön sämig ist, stellen Sie den Topf wieder auf den Herd und rühren solange weiter, bis die Sauce andickt. Nun können Sie die Temperatur vom Herd herunterschalten – damit die Sauce nicht anbrennt. Geben Sie nun etwa zwei Drittel (in unserem Fall knapp 170 g) vom Cheddar Käse in die Sauce. Rühren Sie solange weiter, bis der Käse vollständig zerlaufen ist.

Arbeitsschritt #4 – Ab in den Ofen

Im vierten und letzten Schritt, kommt das Mac and Cheese Gericht in den Ofen. Diesen sollten Sie (idealerweise schon im Voraus) auf 200 °C vorheizen. Geben Sie nun die Käse-Sauce über die Makkaroni (in der Auflaufform). Würzen Sie die Käse-Makkaroni noch mit etwas Salz und Pfeffer und heben Sie die Nudeln noch einmal gut durch, damit sie sich gut mit der Käse-Sauce vermischt. Bevor die Mac and Cheese ihren Weg in den Ofen finden, bestreuen Sie die Käse-Makkaroni noch mit dem restlichen Cheddar-Käse und 75 g Parmesan. Die Auflaufform kommt nun für rund 5 Minuten in den Backofen. Die Mac and Cheese sind fertig, wenn der Käse oben goldbraun ist und leicht blubbert.
Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit – lassen Sie sich die amerikanischen Mac and Cheese schmecken!


6 Fakten über Mac and Cheese, die Sie garantiert nicht kennen

Dass ein solch beliebtes Gericht in den USA einen eigenen Feiertag hat – nämlich den „National Mac and Cheese Day“ am 14. Juli – überrascht Sie wahrscheinlich kaum. Doch es gibt noch viele weitere Fakten (teilweise wirklich sehr kuriose) über das beliebte Mac and Cheese Gericht aus den USA.

  • Crayola (ein amerikanischer Hersteller für Bunt- und Wachsmalstifte) hat seit 1993 einen Wachsmalstift mit der Farbe „Macaroni and Cheese“
  • In den USA steht Mac and Cheese auf Platz 1 unter allen Käserezepten
  • Mac and Cheese steht seit vielen Jahrzehnten auf der Liste der zehn wichtigsten „comfort foods“
  • Kein Scherz – der empfohlene Wein zu Mac and Cheese ist Burgunder
  • Es gibt zwei Restaurants in New York City (S'MAC und Supermac), die ausschließlich Mac and Cheese Gerichte auf der Speisekarte haben – es gibt allerdings auch eine Gourmet-Variante des Gerichts
  • Marlena Spieler und das Autorenduo Deanna Keahey und Steve Kilner haben zwei Kochbücher veröffentlicht, die ausschließlich aus Mac and Cheese Rezepten bestehen