Rezepte

Feurige Eleganz auf dem Grill: Die Faszination der Latino BBQ-Sauce

Feurige Eleganz auf dem Grill: Die Faszination der Latino BBQ-Sauce | American Heritage Blog

Das erwartet Sie in unserem Artikel zum Thema Latino BBQ Saucen:

 

  • Latino-BBQ oder BBQ im lateinamerikanischen Stil: Was ist das eigentlich?
  • Die Herstellung von Latino BBQ Saucen: Welche Zutaten haben sie?
  • Unsere Favoriten der Latino BBQ Saucen: "Tres Chiles" und "Diablo Limonajo"
  • Anwendungen und köstliche Rezeptideen mit Latino BBQ-Saucen

Entdecken Sie mit dem American Heritage-Team die Welt der Latino-Barbecue-Küche und erfahren Sie, wie diese einzigartige Art der Zubereitung eine Explosion von Aromen auf den Teller zaubern kann. In diesem Blog nehmen wir Sie mit auf eine kulinarische Reise durch die Besonderheiten des lateinamerikanischen BBQ und der dazu passenden Saucen. Anschließend sehen wir uns an, welche Zutaten diese Saucen typischerweise haben. Dann richten wir den Blick auf unsere beliebtesten lateinamerikanischen BBQ-Saucen: "Tres Chiles Pica Dulce" und "Diablo Limonajo". Und zum Schluss finden Sie in unseren inspirierenden Rezeptideen heraus, wie wir mit Latino-BBQ-Saucen in der eigenen Küche lateinamerikanische Aromen genießen können.

Latino BBQ oder BBQ im lateinamerikanischen Stil: Was ist das eigentlich?

 

Die Geschichte des Latino BBQ lässt sich auf die reiche kulinarische Tradition Lateinamerikas zurückführen. Diese BBQ-Art ist das Ergebnis der Fusion verschiedener einheimischer Zutaten und Kochtechniken, die in den lateinamerikanischen Ländern verwendet werden. 

Latino BBQ bezieht sich auf die vielfältigen kulinarischen Traditionen des Grillens und Röstens in lateinamerikanischen Ländern und der Karibik. Es ist eine vielfältige und lebhafte Art des Grillens und Genießens, die von den verschiedenen Kulturen und Geschmacksrichtungen der Region geprägt ist. Jedes einzelne Land und jede kleinere Region hat ihre eigenen Variationen und Rezepte, die von den lokalen Zutaten und Kochtraditionen geprägt sind. Von scharfen und würzigen Zutaten bis zu milderen Variationen gibt es eine breite Palette von Geschmacksprofilen, die die Vielfalt der lateinamerikanischen Küche widerspiegeln.

Typische Merkmale von Latino BBQ sind die Verwendung von würzigen Marinaden, scharfen Gewürzen und frischen Kräutern. Beliebte Zutaten sind zum Beispiel Rindfleisch, Schweinefleisch, Huhn, Fisch und Meeresfrüchte, die oft über offener Flamme oder auf Holzkohle gegrillt werden. Dazu werden verschiedene Chilisorten, Koriander, Limetten, Knoblauch und andere lokale Kräuter und Gewürze verwendet. Die Kombination dieser Aromen verleiht dem BBQ eine einzigartige Geschmacksnote, die sich von den üblichen BBQ-Arten unterscheidet.

Einige bekannte Gerichte aus dem Latino BBQ sind zum Beispiel argentinisches Asado, kolumbianisches Churrasco, mexikanische Barbacoa und karibisches Jerk Chicken. Diese Gerichte sind nicht nur wegen ihres köstlichen Geschmacks beliebt, sondern auch wegen ihrer geselligen Atmosphäre und ihres kulturellen Erbes, die das Grillen zu einem wichtigen Bestandteil der lateinamerikanischen Lebensart machen.

 

Woher kommt Latino BBQ?

Die Praxis des Grillens von Fleisch und anderen Lebensmitteln im Freien ist in Lateinamerika seit Jahrhunderten verbreitet und wurde von den indigenen Völkern sowie den europäischen Einwanderern geprägt.

Die indigenen Völker Lateinamerikas, wie die Azteken, Maya und Inka, praktizierten bereits vor der Ankunft der Europäer das Grillen von Fleisch über offenen Feuern. Diese Techniken wurden von den spanischen, portugiesischen und späteren afrikanischen Einwanderern weiterentwickelt und mit neuen Zutaten und Gewürzen angereichert.

Jede lateinamerikanische und karibische Kultur hat ihre eigenen einzigartigen Variationen des Grillens entwickelt, basierend auf lokalen Zutaten, Geschmacksrichtungen und Traditionen. Diese Vielfalt spiegelt sich in den unterschiedlichen Stilen und Gerichten des Latino BBQ wider, die heute auf der ganzen Welt geschätzt werden.

 

Herstellung von Latino-BBQ-Sauce: Welche Zutaten haben sie?

 

Die genaue Zusammensetzung von Latino-BBQ-Saucen kann je nach Region und persönlichen Vorlieben des Herstellers variieren, aber zu den typischen Zutaten gehören:

Tomaten: entweder in Form von Tomatenpüree, Tomatenmark oder Ketchup als Basis für die Sauce, die ihr eine reichhaltige Textur und eine süße Note verleiht.

Süße Elemente: Brauner Zucker, Melasse oder Honig verleihen der Sauce eine angenehme Süße.

Scharfe Elemente: Chili, Paprika oder Cayennepfeffer sorgen für die würzige Komponente und verleihen der Sauce oft eine gewisse Schärfe.

Essig: Essig fügt Säure hinzu und hilft, die Aromen auszugleichen.

Lateinamerikanische Gewürze: Zutaten wie Kreuzkümmel, Knoblauch, Zwiebeln und Oregano verleihen der Sauce eine charakteristische lateinamerikanische Note.

Fruchtige Aromen: Einige lateinamerikanische Barbecue-Saucen enthalten auch fruchtige Elemente wie Ananas, Mango oder Limetten, die für eine frische, tropische Note sorgen.

 

Die genaue Zusammensetzung hängt stark von der regionalen Küche ab, da Lateinamerika eine vielfältige kulinarische Landschaft mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Einflüssen hat. Latino-Barbecue-Sauce wird oft als Marinade oder Glasur für Fleisch verwendet, insbesondere bei Grillgerichten, um den Speisen einen einzigartigen Geschmack zu verleihen.

Fokus auf unsere Favoriten Latino BBQ Sauce: "Tres Chiles Pica Dulce" und "Diablo Limonajo"

Tres Chiles BBQ Sauce von Rufus Teague | American HeritageTres Chiles BBQ Sauce von Rufus Teague | American Heritage

Tres Chiles BBQ Sauce von Rufus Teague

Die Latino BBQ-Sauce “Tres Chiles Pica Dulce” zeichnet sich durch ein pikantes Limettenaroma aus und erhält gleichzeitig durch Chipotle Arbol und geräucherte Hatch Chilis eine besondere Schärfe. Die Sauce passt besonders gut zu gegrilltem oder langsam gekochtem Fleisch, aber auch zu Tacos und Nachos, und zu Gemüsen. Für die Zubereitung der Sauce wird eine Basis aus Tomaten, braunem Zucker, Knoblauch und eine Vielzahl anderen Gewürze, Zitronensaft, Rosinenpaste und Limettenöl verwendet. 

Diablo Limonajo BBQ Sauce von Rufus Teague | American HeritageDiablo Limonajo BBQ Sauce von Rufus Teague | American Heritage

Diablo Limonajo BBQ Sauce von Rufus Teague

Die Latino BBQ-Sauce "Diablo Limonajo" ist eine Kombination aus würzigen und limonenartigen Geschmacksnoten. Ob auf gegrilltes oder langsam gegartes Fleisch, Fruchtcocktails, Gemüse oder sogar Smoothies aufgetragen, hebt sie deren Geschmack auf köstliche Weise hervor. Zu den Zutaten der Sauce gehören Tomaten, brauner Zucker, Knoblauch, Gewürze wie Arbol Chili, Kurkuma und Chipotle-Pfeffer, Zitronensaft, Tamari-Sojasauce, Rosinenpaste und Limettennöl.  

Anwendungen und Rezeptideen mit Latino BBQ Sauce:


Die Vielfalt an Geschmacksnuancen in der Latino Barbecue Sauce macht sie zur idealen Begleitung für die Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten. Hier sind einige Anwendungen für diese würzige Sauce:

  1. Grillgerichte: Verwenden Sie die Latino Barbecue Sauce als Marinade oder Glasur für gegrilltes Fleisch, Geflügel, Fisch oder Gemüse. Sie verleiht den Gerichten einen köstlichen Geschmack und eine angenehme Würze.
  2. Tacos und Burritos: Die Sauce eignet sich hervorragend als Füllung oder Topping für Tacos, Burritos oder Quesadillas. Sie verleiht diesen Gerichten eine würzige Note und eine leckere Sauce.
  3. Burger und Sandwiches: Verwenden Sie die Latino Barbecue Sauce als Topping für Burger oder als Sauce für Sandwiches. Sie verleiht den Gerichten eine aromatische und würzige Komponente.
  4. Dips und Saucen: Die Sauce kann als Dip für Pommes frites, Nachos oder Gemüsesticks verwendet werden. Sie eignet sich auch hervorragend als Sauce für Fingerfood oder Snacks.
    Eintöpfe und Schmorgerichte: Verwenden Sie die Latino Barbecue Sauce als Zutat in Eintöpfen, Schmorgerichten oder Aufläufen. Sie verleiht den Gerichten eine reiche und würzige Geschmacksnote.
  5. Salate und Bowls: Die Sauce kann als Dressing für Salate oder als Topping für Bowl-Gerichte verwendet werden. Sie verleiht den Gerichten eine würzige und aromatische Komponente.
  6. Pizza: Verwenden Sie die Latino Barbecue Sauce als Basis für Pizza oder als Topping für Beläge. Sie verleiht der Pizza einen würzigen und köstlichen Geschmack.
  7. Marinaden und Glasuren: Verwenden Sie die Latino Barbecue Sauce als Marinade oder Glasur für Fleisch, Geflügel oder Gemüse. Sie verleiht den Gerichten eine köstliche Würze und eine aromatische Komponente.

Entdecken Sie die Rufus Teague-Kollektion im American Heritage-Onlineshop: von BBQ Saucen bis zu Rubs!

Entdecken Sie Rezepte für die lateinamerikanische Küche: Gegrilltes Hähnchen und vegane Tacos verfeinert mit Latino-BBQ-Sauce:

Rezept für gegrillte Hähnchenbrust mit Latino BBQ-Sauce

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets
1 Tasse Latino BBQ-Sauce (z. B. Tres Chiles BBQ Sauce von Rufus Teague)
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
1 Teelöffel Paprikapulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Frischer Koriander zum Garnieren (optional)


Anleitung:

  1. In einer kleinen Schüssel die Latino BBQ-Sauce mit gehacktem Knoblauch, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischen. Gut umrühren, um alle Zutaten zu kombinieren.

     

  2. Die Hähnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen und dann großzügig mit der vorbereiteten Sauce bestreichen. Sicherstellen, dass das Hähnchen vollständig mit der Sauce bedeckt ist. Für intensiveren Geschmack können Sie das Hähnchen auch für einige Stunden oder über Nacht marinieren lassen.

     

  3. Den Grill vorheizen und auf mittlere Hitze bringen. Die marinierten Hähnchenbrustfilets auf den Grill legen und ca. 6-8 Minuten pro Seite grillen oder bis sie vollständig durchgegart sind. Während des Grillens können Sie zusätzliche Latino BBQ-Sauce auf die Hähnchenbrust auftragen, um den Geschmack zu intensivieren.

     

  4. Sobald das Hähnchen vollständig gekocht ist und eine goldbraune Kruste entwickelt hat, vom Grill nehmen und mit frischem Koriander garnieren, falls gewünscht.

     

  5. Die gegrillte Hähnchenbrust mit Latino BBQ-Sauce heiß servieren und mit Ihren Lieblingsbeilagen wie Reis, gegrilltem Gemüse oder Maiskolben genießen. ¡Buen provecho!

Rezept für vegane BBQ Jackfruit Tacos

 

Zutaten:

2 Dosen junge grüne Jackfrucht in Salzwasser oder Wasser (ca. 560 g Abtropfgewicht pro Dose)

1 Zwiebel, gehackt

2 Knoblauchzehen, gehackt

1 Tasse Latino BBQ-Sauce (z. B. Diablo Limonajo BBQ Sauce von Rufus Teague)

1 Esslöffel Olivenöl

1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

1 Teelöffel Paprikapulver

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Mais- oder Weizentortillas

Frischer Koriander zum Garnieren (optional)

Avocado, in Scheiben geschnitten (optional)

Frischer Limettensaft (optional)


Anleitung:

  1. Die Jackfrucht aus den Dosen abtropfen lassen und die harten Kerne entfernen. Die Jackfrucht mit den Händen oder einer Gabel in Fasern zerteilen.

     

  2. In einer Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gehackte Zwiebel hinzufügen und etwa 3-4 Minuten anschwitzen, bis sie weich und durchscheinend ist.

     

  3. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute kochen, bis er duftet.

     

  4. Die zerteilte Jackfrucht in die Pfanne geben und gut umrühren, um sie mit den Zwiebeln und dem Knoblauch zu vermischen. Den gemahlenen Kreuzkümmel und das Paprikapulver hinzufügen und weiter kochen, bis die Jackfrucht leicht gebräunt ist, etwa 5-7 Minuten.

     

  5. Die Latino BBQ-Sauce zur Jackfrucht hinzufügen und gut umrühren, um sicherzustellen, dass die Jackfrucht vollständig mit der Sauce bedeckt ist. Bei Bedarf mehr Sauce hinzufügen. Die Hitze reduzieren und die Jackfrucht für weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, damit sie den Geschmack der Barbecue-Sauce aufnimmt und zart wird. Gelegentlich umrühren.

     

  6. Die gegrillten Jackfruit-Tacos mit frischem Koriander garnieren und nach Belieben Avocado-Scheiben hinzufügen. Mit einem Spritzer frischem Limettensaft beträufeln, falls gewünscht.

     

  7. Die mit Latino BBQ-Sauce überzogenen Jackfruit-Tacos in den Tortillas servieren und sofort genießen. ¡Buen provecho!

Osterbacken mit den Ryans: Eine jährliche Familientradition

Osterbacken mit den Ryans | American Heritage Blog

Frühlingshafte Traditionen an Ostern

Für unser Wohlbefinden und unsere Lebensqualität freuen wir uns über Rituale. Beispiele für Rituale können unsere persönlichen Gewohnheiten wie das morgendliche Kaffeetrinken, das tägliche Meditieren oder das Feiern bestimmter Feiertage sein. Auch Hochzeitszeremonien und Geburtstagsfeiern bestehen aus einer Reihe von Bräuchen. In einer oft ungewissen und sich schnell verändernden Welt bieten Rituale und Traditionen Stabilität und Vorhersehbarkeit und damit verbunden auch die Vorfreude auf ein Ereignis. Sie verbinden uns Menschen miteinander und schaffen ein Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit. Sie können soziale Bindungen stärken und ein Gefühl der Verbundenheit innerhalb einer Gruppe oder Gemeinschaft fördern.

Gerade an den Feiertagen freuen wir uns über viele Bräuche, die sich über Jahre oder sogar Jahrhunderte entwickelt haben. An Ostern sind Osterbräuche eine Gelegenheit, den Frühling zu feiern, die Wiederkehr des Lebens zu symbolisieren und gemeinsam mit Familie und Freunden die Freude und Hoffnung dieser Jahreszeit zu teilen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Eierfärben und Ostereiersuche: Das Färben von Eiern ist eine der bekanntesten Ostertraditionen. Kinder suchen oft nach versteckten Ostereiern im Haus oder Garten, was ein beliebtes Spiel ist.
  • Osterhase: Der Osterhase ist ein Symbol für Ostern, besonders in vielen westlichen Ländern. Er bringt den Kindern traditionell Ostereier und Süßigkeiten, indem er sie in Gärten oder Häusern versteckt.
  • Ostermahlzeiten: Viele Familien versammeln sich zu einem festlichen Ostermahl, das oft traditionelle Gerichte wie Lamm, Schinken, Fisch oder andere regionale Spezialitäten umfasst.
  • Osterfeuer: In einigen Regionen werden Osterfeuer entzündet, um den Frühling zu begrüßen und symbolisch die Dunkelheit des Winters zu vertreiben.
  • Osterdekorationen: Das Schmücken von Häusern, Kirchen und öffentlichen Plätzen mit Osterdekorationen wie Osterglocken, Hasenfiguren und Frühlingsblumen ist weit verbreitet.

Bei den Ryan's gibt es alljährlich ein Osterbrot

Bei den Ryan's ist Ostern seit über 20 Jahren eine Zeit voller Familientraditionen und süßer Leckereien. Eine dieser Traditionen ist das Backen von Osterhasen und anderen Osterfiguren in Form von köstlichem Osterbrot. Die Vorfreude darauf ist bei meinen Kindern immer besonders groß, und jedes Jahr formt jede meiner drei Töchter ihren eigenen Hasen aus dem luftigen Hefeteig.

Auch als inzwischen erwachsene Kinder genießen sie immer noch den Spaß am Backen und natürlich das gemeinsame Essen. Über die Jahre hinweg sind schon viele Hasen entstanden - von niedlichen Osterhasengesichtern über stehende oder sitzende Hasen bis hin zu Hasen mit langen Ohren. Manchmal backen wir sogar süße Ostereier, um die Vielfalt unserer Osterkreationen zu vervollständigen. Und auch die Zutaten variieren mit den Jahren. Hoch im Kurs stehen immer noch die Chocolate Chips von Guitard, um den Hasen Gesichter und Konturen zu geben. Hin und wieder werden die leckeren Schokoplättchen durch Cranberries ausgetauscht. Vanilleextrakt oder Vanillepaste darf als Zutat aber nie fehlen. 

Unsere langjährige Familientradition an Ostern| American Heritage BlogUnsere langjährige Familientradition an Ostern| American Heritage Blog
Unsere langjährige Familientradition an Ostern

Die einzelnen Zutaten werden je nach gewünschter Ernährungsweise angepasst. So lässt sich die Butter mit Margarine oder Avocadoöl ersetzen und der Hase ist dann laktosefrei oder sogar vegan. Auch glutenfreies Mehl lässt sich gut statt Weizenmehl oder Dinkelmehl verwenden. Vegane Milchalterantiven stehen immer öfter als Alternative zur Kuhmilch auf dem Programm. Und dann wäre da noch die Frage, was wir denn dazu essen? Nun, American Heritage hat viele tolle Konfitüren und Fruchtaufstriche, die auf unserem Frühstückstisch nicht fehlen dürfen - Wild Maine Blueberry Jam.......Cinnamon Apple Jelly,,,,,, und ganz unamerikanisch auch mal Nutella oder eine alternative Nusscreme.

Entdecke unsere Bestseller-Marmeladen! 

  1. Stonewall Kitchen Wild Maine Blueberry Jam
    Wild Maine Blueberry Jam von Stonewall Kitchen
    11,50 €
    Inkl. 7% Steuern,exkl. Versandkosten
    32,49 € / 1 kg
  2. Bio Haselnuss Erdnussbutter von Biona
    Haselnuss Butter in Bio-Qualität von Biona
    11,50 €
    Inkl. 7% Steuern,exkl. Versandkosten
    67,65 € / 1 kg
  3. _Stonewall Kitchen Cinnamon Pear Jam von American Heritage
    Cinnamon Pear Jam von Stonewall Kitchen
    11,50 €
    Inkl. 7% Steuern,exkl. Versandkosten
    33,82 € / 1 kg

Für uns Ryan's ist das Backen von unserem leckeren Osterbrot nicht nur eine kulinarische Tradition, sondern auch eine Gelegenheit, gemeinsam Zeit zu verbringen, Erinnerungen zu schaffen und die Freude am Osterfest zu teilen. Es ist eine schöne Möglichkeit, Zeit als Familie zu verbringen und die Freuden des Frühlings zu feiern. Diese Freude möchten wir gerne weitergeben und teilen deshalb unser geliebtes Familienrezept:

Wir nehmen: 

500 g Weizen- oder Dinkelmehl
42 g Frische Hefe
1/4 l lauwarme Milch oder einen pflanzlichen Ersatz
50 g Zucker
1 Prise Salz
75 g Butter oder Margarine
1 Ei oder Eiersatz
1 TL Vanilleextrakt
und Milch zum Bestreichen und Chocolate Chips zum Verzieren

Wir bröckeln das Hefepäckchen in das Mehl und geben etwas lauwarme Milch hinzu. Dann verrühren wir alles und lassen den Teig 15 Minuten zugedeckt stehen. Danach streuen wir den Zucker und das Salz an den Rand und gießen die restliche Milch und die geschmolzene Butter sowie das verrührte Ei hinzu. Aus dem Ganzen kneten wir einen glatten Teig, den wir weitere 30 Minuten gehen lassen. Danach rollen wir den Teig zu einem 1 cm dicken Teig aus und schneiden daraus Hasen, Ostereier oder andere Formen. Mit Chocolate Chips oder Cranberries verzieren wir die Hasen. Anschließend bestreichen wir unsere Hefeformen mit Milch und backen sie bei 200 °C goldbraun. 

Unsere Lieblingsprodukte für dieses Rezept:

  1. Backschokolade Milk Chocolate Chips von Guittard bei American Heritage
    Chocolate Chips Milk Chocolate von Guittard
    7,95 €
    Inkl. 7% Steuern,exkl. Versandkosten
    24,39 € / 1 kg
  2. Fox Run Tart-Backform 11x7 44505
    Tart-Form von Fox Run 11x7
    19,90 €
    Inkl. 19% Steuern,exkl. Versandkosten

Insgesamt ist das Osterbacken für meine Familie und mich nicht nur eine kulinarische Tradition, sondern auch eine Zeit des gemeinsamen Erlebens und der Freude. Jedes Jahr freuen wir uns darauf, unsere Liebsten mit unseren köstlichen Osterleckereien zu verwöhnen und neue Erinnerungen zu schaffen. Ich hoffe, dass auch Sie die Freude am Osterbacken entdecken können und dass diese Rezepte Ihnen ebenso viel Freude und Genuss bringen wie uns. Frohe Ostern und viel Spaß beim Backen!

Enjoy,
eure Sabine Ryan

4 ausgefallene Burger Rezepte - American Gourmet Burger

4 ausgefallene Gourmet-Burger
Wir von American Heritage lieben selbstgemachte Burger – wie könnte es auch anders sein? Neben echten amerikanischen Burger-Klassikern und feinen Gourmet Burgern haben wir aber auch ein Faible für ausgefallene Burger Rezepte. Damit auch Sie in den Genuss der exotischen Burger-Kreationen kommen, haben wir in diesem Artikel für Sie 4 ausgefallene Burger Rezepte zusammengefasst, bei denen Ihnen bereits beim Lesen der einzelnen Zubereitungsschritte das Wasser im Mund zusammenlaufen wird...

Read more

Was ist Chutney – Verwendung, Herkunft & Rezepte

Indisches Gericht mit Chutney
Sie sind bestimmt schon einmal über den Begriff „Chutney“ gestolpert und haben sich gefragt: „Was ist Chutney eigentlich?“ Genau diese Frage wollen wir in diesem Beitrag beantworten. Wir werfen außerdem einen Blick auf die Bedeutung und Herkunft des Chutneys, wie Sie es verwenden können, zu welchen Gerichten es besonders gerne serviert wird und wo Sie hochwertiges Chutney kaufen können...

Read more

Die Jagdsaison ist eröffnet! - Saucen aus Amerika zu heimischen Delikatessen

Fleisch & Fisch aus heimischen Wäldern und Gewässern mit leckeren Saucen aus Amerika
Mit der kalten Jahreszeit hat in vielen Teilen Deutschlands auch die Jagdsaison wieder begonnen. Aber worauf kann und darf man in Deutschland eigentlich Jagd machen? Kommen Sie mit uns auf eine Pirsch durch die heimischen Wiesen, Wälder und Gewässer und entdecken Sie mit uns die Vielfalt der heimischen Wildküche und die leckeren Geschmackskombinationen mit Saucen, Aiolis & Co. aus Amerika.

Read more