Martha's Vinyard in Neu-England

  • Gingerbread Houses in Oak Bluffs Gingerbread Houses in Oak Bluffs
  • Kleine Boutiquen und Geschäfte auf der Insel Kleine Boutiquen und Geschäfte auf der Insel
 

In Amerika gibt es mehrere Marthas: Martha Washington, Martha Stewart und .... Martha's Vinyard, die berühmte Insel südlich von Cape Cod. Die Insel lebte einst vom Walfang, wurde aber bereits im 19. Jahrhunderten von Ausflüglern und Touristen erobert. Viele Präsidenten verbrachten dort ihre Urlaube. Die Liste der Millionäre, die auf der Insel ihr Haus haben, scheint endlos. Grund genug, der Insel einen Besuch abzustatten.

Es gibt verschiedene Fähren nach Martha's Vinyard. Die Autofähren sind nicht günstig, damit die Auto auf dem Festland bleiben. Stündlich fahren von Cape Cod große Boote mit hunderten von Touristen nach Oak Bluffs, dem ersten Anlaufpunkt auf der Insel. Bekannt ist der Ort für seine "Lebkuchenhäuschen", kleine verzierte, farbenfrohe Häuser, und seinen vielen Souvenirläden für Touristen.

Als Fortbewegungsmittel stehen Fahrräder oder das Busnetz zur Verfügung. Lohnenswert ist auf jeden Fall der Besuch von Edgartown, der Hauptstadt im Süden der Insel. Gepflegte Läden und Straßen laden zum Bummeln ein. Grundsätzlich kann man mit dem Bus die ganze Insel sehen, doch man dringt so nicht wirklich in die gepflegten und aus den Medien bekannten Gegenden vor. Die tollen Villen mit ihren Privatstränden sieht man nur, wenn man mit dem Schiff dran vorbei fährt. Insgesamt lebt die Insel sicherlich vom Medienruhm vergangener Tage, nicht jeder Ort ist wirklich gepflegt. Viele Amerikaner haben uns daher den Besuch der Nachbarinsel Nantucket empfohlen, vielleicht bei unserem nächsten Besuch?

Typisch amerikanische Häuser in Edgartown Typisch amerikanische Häuser in Edgartown

Teilen: