Avocadoöl – das neue Superfood: wie gesund ist es wirklich?

Zwei halbe Avocados

Avocadoöl gilt derzeit als echtes Superfood und erfreut sich gerade in den USA immer größerer Beliebtheit. Wir sind dem Hype um das vielversprechende Avocadoöl nachgegangen und staunten nicht schlecht, wie positiv sich das Öl auf unsere Gesundheit auswirken kann und welche Vorteile es – auch im Bezug auf Haut- & Haarpflege – mit sich bringt. In diesem Beitrag möchten wir die Frage klären, wie gesund Avocadoöl eigentlich ist und welche verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten das hochwertige Öl der Avocados bietet. Bevor wir uns ansehen, wie uns Avocadoöl im Alltag unterstützen kann, klären wir die Frage, was das Avocadoöl eigentlich genau ist.

Superfood Avocadoöl – ein Trend auch bald in Deutschland?

Der Ursprung der Avocado liegt in Südmexiko. Bereits die Azteken waren von der Frucht so begeistert, dass sie Avocados zwischen dem 14. und dem frühen 16. Jahrhundert zu den verschiedensten Zwecken einsetzten. Die gesunden Avocadofrüchte, die zur Gattung der Beeren zählen, wachsen an Bäumen und werden erst weich, wenn man sie erntet. Das hochwertige, rein pflanzliche Avocadoöl wird aus dem Fruchtfleisch der Avocado gewonnen. So benötigt man für die Herstellung von rund 250 ml Avocadoöl in etwa 15-20 Früchte. Avocados gelten ohnehin als sehr gesund – doch im Avocadoöl stecken die wichtigen Vitamine und Nährstoffe in noch konzentrierter Form, was das Öl zu einem echten Superfood macht – und das natürlich ohne große Nebenwirkungen und frei von jeglicher Chemie. Durch den leckeren und buttrigen Geschmack eignet sich das Avocadoöl in der Küche perfekt zum Kochen und Braten. Die gelb-grüne Farbe des Öls verleiht den Gerichten (z.B. als Dressing bei Salaten) auch optisch das gewisse Etwas. Doch das Avocadoöl überzeugt nicht nur in der Küche – es ist auch eine echte Wunderwaffe, wenn es um die Pflege von Haut und Haaren geht. In den gesunden Avocados stecken eine Menge wertvoller Nährstoffe und Vitamine, weshalb sie auch häufig Bestandteile von diversen Beautyprodukten sind.

Kurzum, das Avocadoöl ist ein echtes Trendprodukt und stellt eine echte Alternative zu Olivenöl und dem beliebten Kokosöl dar. Unser Meinung nach wird es dem Hype absolut gerecht.

 

Wie gesund ist Avocadoöl?

Möchte man wissen, wie gesund das Avocadoöl wirklich ist, sollte man unbedingt einen Blick auf die Nährwerte werfen. Das gesunde Öl der Avocadofrucht enthält nämlich vorwiegend gesunde Fette, also ungesättigte Fettsäuren, die gut für das Herz und Kreislaufsystem sind und im Körper entzündungshemmend wirken können. Im Avocadoöl befinden sich 70% bis 80% (je nach Qualität des Öls) ungesättigte Omega-9-Fette, welche den Körper dabei unterstützen den Cholesterinwert zu senken und selbigen in Balance zu bringen. Zudem verbessern die im Avocadoöl enthaltenen ungesättigten Fettsäuren den Fettstoffwechsel und beugen Herzkrankheiten vor. Darüber hinaus gilt das Avocadoöl als wichtiger Lieferant der Vitamine A, D, E und K. Auch die notwendigen Mineralien wie Magnesium und Kalium stellt das Avocadoöl unserem Körper zur Verfügung. Ferner dient das Avocadoöl als eine Art Katalysator, da wichtige Nährstoffe von Gemüse und Früchten so vom Körper besser aufgenommen werden können. Im Übrigen unterstützt das Avocadoöl den Körper auch bei der Aufnahme von wichtigen Antioxidantien wie Beta-Carotin und Lutein.

 

Mit Avocadoöl abnehmen – funktioniert das?

Dass sich im Avocadoöl viele wertvolle und gesunde Nährstoffe befinden, haben wir Ihnen gerade aufgezeigt. Doch das Avocadoöl wäre kein Superfood, wenn es nicht noch weitere Asse im Ärmel hätte. Laut einer US-Studie hat das Öl tatsächlich einen positiven Einfluss beim Abnehmen. Wissenschaftler der Penn State University fanden heraus, dass Menschen, die vier Wochen lang täglich ca. 3 Esslöffel Avocadoöl (oder ein anderes Öl mit hohem Säuregehalt) zu sich nahmen, 1,6% ihres Bauchfetts verloren. Das liegt unter anderem daran, dass das Sättigungsgefühl – durch den Verzehr des Avocadoöls – länger anhält und dadurch aufkommende Heißhungerattacken im Keim erstickt werden.

 

Gesundheitliche Wirkung von Verwendung von Avocadoöl

Nachdem wir nun geklärt haben, dass die Verwendung von Avocadoöl tatsächlich dazu beitragen kann, das Bauchfett zu reduzieren, möchten wir auf weitere Verwendungsmöglichkeiten des Öls eingehen – denn nicht nur der Bauch profitiert von diesem gesunden Superfood.

Laut einer Studie enthält das Avocadoöl doppelt soviel des Pflanzen-Farbstoffs Lutein wie klassisches Olivenöl. Lutein kommt auch im menschlichen Auge vor, kann aber vom Körper selbst nicht produziert werden und muss daher über die Nahrung aufgenommen werden. Der hohe Anteil an Lutein, der sich im Avocadoöl befindet, schützt demnach das Auge vor grauem Star und altersbedingter Makuladegeneration (Erkrankung der Netzhaut).

Der Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie und Ernährungsmedizin Dr. Matthias Riedl vom medicum Hamburg erklärte in einem Interview mit Bild der Frau, dass sich im Avocadoöl die blutdrucksenkende Alpha-Linolsäure befindet, welche das Herz und das gesamte Kreislaufsystem stärkt. Durch den hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren wird die Gesundheit der Arterien unterstützt und der Herzrhythmus normalisiert. Darüber hinaus soll das Avocadoöl Diabetes vorbeugen und den Cholesterinwert regulieren.

Laut dem Facharzt kann Avocadoöl sogar das Krebs-Risiko reduzieren. Die im Avocadoöl enthaltenen Antioxidantien und das Vitamin E wirken sich nach dem neusten Erkenntnisstand positiv auf Tumore aus. Antioxidantien gelten als „Freie-Radikale-Fänger“, die die Zellen vor oxidativem Stress schützen sollen und somit Krebs vorbeugen können.

Wissenschaftler der Ruhr-Uni Bochum fanden zudem heraus, dass das Avocadoöl sogar Psoriasis (Schuppenflechte) verhindern kann. Der Grund ist der hohe Vitamin B12 Gehalt des Avocadoöls. Nach rund zwölf Wochen lässt sich die entzündliche Schuppenflechte spürbar verbessern. Da es so gut wie keine Nebenwirkungen gibt, eignet sich das Avocadoöl auch hervorragend zur Langzeit-Therapie.

Dänische Wissenschaftler berichten davon, dass regelmäßiger Konsum von Avocadoöl Gelenkschmerzen vorbeugen kann. Vor allem die häufigste Form der Gelenkentzündung, die Arthritis, lässt sich durch die Einnahme des Avocadoöls stark verbessern. Auch Rheumaschübe treten durch das Öl seltener auf. Im selben Zug tragen die gesunden Nährstoffe im Avocadoöl dazu bei, dass beschädigte Knorpel in den Knien und in den Hüften wieder repariert werden können.

Laut Studien der mexikanischen Universität Veracruz beugt das Avocadoöl sogar Leberschäden vor. Das gesunde Avocadoöl schützt unsere Leber vor Schäden durch zu viel Zuckeraufnahme und bewahrt uns so vor einer Fettleber.

 

Avocadoöl in der Kosmetik

„Wahre Schönheit kommt von innen“ ist eine bekannte Redewendung im deutschsprachigen Raum. Doch dieser Phrase könnte man mittlerweile auch eine ganz andere Bedeutung zuschreiben. Der Grund dafür ist das Avocadoöl. Durch die Ernährung liefert es dem Körper wertvolle Vitamine und Nährstoffe, die sich auch positiv auf das Hautbild auswirken. Das Avocadoöl lässt sich aber auch auf die Haut oder die Haare auftragen. Wie Haare und Haut vom hochwertigen Öl der Avocado profitieren können, lesen Sie im Folgenden.

 

Avocadoöl für die Haut und für das Gesicht

Wer seine Haut und sein Gesicht auf natürliche Weise pflegen möchte, kann guten Gewissens auf das beliebte Avocadoöl zurückgreifen. Das im Avocadoöl enthaltene Vitamin E pflegt die Haut und schützt sie gleichzeitig vor der Sonne, also vor den UV-Strahlen, die die Haut altern lassen. Darüber hinaus spendet das hochwertige Avocadoöl der Haut Feuchtigkeit. Die Fettsäuren des Öls dringen in die Hautschichten ein, sodass die Haut samtig weich, geschmeidig und widerstandsfähiger wird. Im Vergleich zu Handcremes oder Bodylotions hinterlässt das Avocadoöl auch keine unangenehme Fettschicht auf der Haut, da es besonders gut und schnell einzieht.

Laut Medizinfuchs verhindert das Avocadoöl auch die Faltenbildung, während die im Öl enthaltenen Nährstoffe das Zellwachstum der Haut fördern und unterstützen. Auch hier wirkt das Avocadoöl wieder wie eine Art Katalysator. Im Avocadoöl befinden sich nämlich wichtige Emulgatoren, die dafür sorgen, dass die Haut Vitamine leichter aufnehmen kann. Dies führt zu einem elastischeren, also jünger aussehenden, Hautbild.

Eine weitere tolle Eigenschaft des Avocadoöls ist, dass es Entzündungen lindern kann. So lassen sich beispielsweise Akne und Ekzeme auf natürliche Weise behandeln. Gleichzeitig wirkt das Öl vorbeugend und kann die Entstehung von neuen Pickeln unterbinden. Auch nach einer Rasur kann die beanspruchte Haut vom Avocadoöl profitieren. Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe wirken sich beruhigend auf die Haut aus. Massieren Sie hierfür das Öl einfach großflächig auf der betroffenen Stelle ein. Darüber hinaus schafft das Avocadoöl auch bei trockenen Füßen und harter Hornhaut Abhilfe. Die gesunden Inhaltsstoffe des Avocadoöls versorgen die trockenen Füße mit genügend Feuchtigkeit und schaffen es kleine Hautrisse und Verhornungen zu behandeln beziehungsweise den Heilungsprozess maßgeblich zu unterstützen.

Das Avocadoöl eignet sich nicht nur hervorragend für die Hautpflege, sondern kann auch wunderbar im Gesicht verwendet werden. Massieren Sie hierzu einfach ein paar Tropfen des Öls mit leichtem Druck in Ihr Gesicht ein. Ihr Gesicht wird es Ihnen danken! Alternativ können Sie das Avocadoöl auch als Reinigungsmittel verwenden. Dazu geben Sie ein paar Tropfen auf ein feuchtes Schwämmchen oder Wattepad, mit dem Sie anschließend Ihr Gesicht reinigen können.

 

Ihre Haare in neuem Glanz – dank dem Öl der Avocado

Das Avocadoöl eignet sich perfekt, um die Haut zu unterstützen und ihr Feuchtigkeit zu spenden. Doch auch Ihre Haare können von dem gesunden Öl profitieren. Das im Avocadoöl enthaltene Vitamine D kann dem Haarausfall entgegenwirken während das Vitamin E Spliss verhindert. Ähnlich wie bei der Haut verhält sich das Avocadoöl auch bei Ihren Haaren. Es spendet Ihrem Haar Feuchtigkeit und macht trockene und spröde Haare so wieder geschmeidig. Gleichzeitig verleiht das Avocadoöl Ihren Haaren eine Art Schutzpanzer und macht sie widerstandsfähiger gegen schädigende Einflüsse aus der Umwelt.

Damit Ihre Haare die wertvollen Inhaltsstoffe optimal aufnehmen können, können Sie das Avocadoöl als Kur oder als selbst angerührte Haarmaske verwenden. Wenn Sie sich für die Haarkur entscheiden, massieren Sie das Öl gründlich in Ihre Haare ein und lassen Sie dieses für mehrere Stunden einwirken. Anschließend waschen Sie das Avocadoöl – am besten mit Shampoo – gründlich aus. So haben Ihre Haare genügend Zeit die im Avocadoöl enthaltenen Vitamine aufzunehmen.

Alternativ können Sie auch eine Haarmaske aus Joghurt, Honig und Avocadoöl anrühren. Diese lassen Sie idealerweise eine halbe Stunde einwirken, bevor Sie sie gründlich auswaschen. Wer seinen Haaren also etwas Gutes tun will, sollte unbedingt das gesunde Avocadoöl ausprobieren. Nach einigen Anwendungen sollten bereits die ersten Unterschiede deutlich bemerkbar sein: mehr Volumen und gesünderes, kräftigeres Haar.

 

In der Küche: Avocadoöl zum Braten & Kochen

Das Avocadoöl ist nicht nur in der Kosmetik eine echte Wunderwaffe sondern überzeugt auch in der Küche in den verschiedensten Einsatzbereichen. So können Sie es wahlweise als Dressing für Salate oder als Topping verwenden, um Gerichten den letzten Schliff zu verleihen. Besonders bei Veganern und Vegetariern ist das kostbare Öl besonders beliebt. Hier stellt es beispielsweise einen wunderbaren Ersatz für Butter dar. Auch zum Panieren kann das gesunde Avocadoöl verwendet werden – sodass kein Ei mehr benötigt wird. Wenn Sie auf der Suche nach tollen Rezepten sind, die sich mit dem Avocadoöl umsetzen lassen, schauen Sie doch mal bei Springlane vorbei. Als Topping eignet sich das gesunde Öl demnach perfekt zu Tomaten-Bruschetta. Neben Salz und Pfeffer kann ein Spiegelei mit ein paar Tropfen des Avocadoöls ein ganz neues Geschmackserlebnis kreieren. Heiße Suppen wiederum erhalten durch das gesunde Öl einen ganz besonderen Pfiff.

Natürlich eignet sich das Avocadoöl auch zum Braten oder Kochen Ihres Lieblingsgerichts. Während der Rauchpunkt bei kaltgepresstem Sonnenblumenöl bei ca. 105 °C und bei kaltgepresstem Olivenöl zwischen 130-175 °C liegt, überzeugt das native Avocadoöl mit einem äußerst hohen Rauchpunkt, welcher bei etwa 250-260 °C liegt. Diesen hohen Wert erreicht das Sonnenblumenöl beispielsweise nur in raffinierter Form. Bei der Raffinierung wird das Öl durch Heißpressung hitzebeständig gemacht, wodurch der Rauchpunkt steigt. Der große Nachteil ist jedoch, dass bei der Gewinnung von raffinierten Ölen auch gesundheitsschädigende trans-Fettsäuren entstehen. Aus diesem Grund ist man gut beraten, wenn man direkt auf das gesunde Avocadoöl, welches überaus hitzestabil ist, zurückgreift.

Wir verwenden das Öl der Avocado gerne als Salatöl oder als Grundlage für einen Dip und zum Herstellen von köstlichen Marinaden & Dressings. Die sanfte und leicht buttrige Note des Avocadoöls spielt sich nicht so sehr in den Vordergrund, weswegen das Aroma der verarbeiteten Lebensmittel nicht verfälscht wird und somit deutlich intensiver ist. Ein echter Geheimtipp – und wahnsinnig lecker – ist übrigens gesundes Ofengemüse, das Sie wunderbar als Beilage servieren können, mit Avocadoöl. Pinseln Sie das Gemüse (bevor es zum Rösten in den Ofen kommt) einfach mit etwas Avocadoöl ein. Wir wünschen einen guten Appetit!

 

Avocadoöl kaufen: darauf sollten Sie achten

Obwohl das gesunde Avocadoöl immer beliebter wird, findet man es relativ selten in gängigen Supermärkten. Wir empfehlen deshalb, das Avocadoöl online zu bestellen. So können Sie es sich ganz bequem nach Hause liefern lassen. Achten Sie darauf, dass das Avocadoöl bei der Herstellung kaltgepresst wurde – dies spricht für eine hohe Qualität. Gleichzeitig ist das Öl so deutlich gesünder, da viele wichtige Nährstoffe im Herstellungsverfahren nicht verloren gehen. In der Regel befindet sich auf dem Etikett der Hinweis „kaltgepresst“ oder im Englischen „expeller pressed“. Da wir von American Heritage besonders großen Wert auf eine hohe Qualität legen, haben wir uns für das Avocadoöl von Stonewall Kitchen entschieden. Dieses ist kaltgepresst, glutenfrei und natürlich Non-GMO. Da das gesunde Öl der Avocado lichtempfindlich ist, wird es in der Regel in Dosen oder in braunen Flaschen (wie bei Stonewall Kitchen) abgefüllt. Das sorgt dafür, dass die gesunden Inhaltsstoffe nicht verloren gehen.

Haben Sie sich für ein Avocadoöl entschieden, muss es nur noch richtig gelagert werden. Da das Öl, wie eben erwähnt, sehr lichtempfindlich ist, sollte es an einem kühlen und trockenen Ort – fern von Hitze von Licht gelagert werden. Ungeöffnet ist das Avocadoöl in der Regel rund 24 Monate, also zwei Jahre lang, haltbar. Nach dem Öffnen sollte das gesunde Öl innerhalb von 6 Monaten aufgebraucht werden.

 

Unser Fazit und eine Zusammenfassung

Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, befindet sich das Avocadoöl immer mehr auf dem Vormarsch. Während es in den USA bereits zu einem echten Superfood aufgestiegen ist, erwarten wir in den nächsten Wochen und Monaten auch hier eine erhöhte Nachfrage. Eine gesunde und natürliche Ernährung liegt nämlich auch hierzulande voll im Trend. Abschließend wollen wir Ihnen noch einen Überblick der wichtigsten Takeaways zum Thema Avocadoöl geben:

  • Das rein pflanzliche Avocadoöl ist eine echte Alternative zu Kokos- und Olivenöl
  • Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren, die gut für das Herz sind und entzündungshemmend wirken
  • Der Körper kann mithilfe des Öls wichtige Nährstoffe besser aufnehmen
  • Das Avocadoöl beinhaltet die wichtigen Vitamine A, E, D und K
  • Es schützt vor UV-Strahlen, spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie sanft und geschmeidig
  • Die im Avocadoöl enthaltenen Vitamine stärken die Haare und sorgen für mehr Volumen
  • In der veganen und vegetarischen Küche dient es als Ersatz für tierische Produkte
  • Avocadoöl macht sich hervorragend in Salaten, Saucen, Marinaden und Dips
  • Durch seinen hohen Rauchpunkt eignet sich das Avocadoöl bestens zum Braten und Kochen
  • Achten Sie beim Kauf des Avocadoöls auf den Hinweis „kaltgepresst“ und lagern Sie es an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Ort

 

Lust auf weitere Produkte mit Avocado?

In unserem Sortiment befinden sich neben dem gesunden Avocadoöl noch weitere köstliche Produkte mit Avocado von Stonewall Kitchen. Das Feinkostunternehmen aus Maine, USA, ist bekannt für seine hochwertigen und leckeren Food-Produkte. Einige dieser kulinarischen Highlights (mit Avocados) finden Sie hier:

 

Noch nicht genug? Vor Kurzem haben wir folgende Spezialitäten aus dem Hause Stonewall Kitchen erhalten: