Die legendäre erste amerikanische Fahne

Betsy Ross Gewebte Baumwolldecke Betsy Ross Gewebte Baumwolldecke

Amerika hat so viele Fahnen mit so vielen verschiedenen Sternen. Da gibt es einmal die heute gültige Fahne mit 50 Sternen, den Lonestar aus Texas, Flaggen mit 48 Sternen und die Betsy Ross-Fahne. Da letztere in unserem Geschäft beim Zeigen unserer gewebten Betsy-Decke irrtümlicherweise schon mal mit der Südstaaten-Fahne verwechselt wird, sollten wir vielleicht doch mal ihre so legendäre Geschichte erzählen.

Aus den Geschichtserzählungen der USA ist sie nicht wegzudenken: Betsy Ross. Im Mai 1776 trafen sich in ihrem Haus in Philadelphia der Anführer der Kontinentalarmee George Washington, der wohl reichste Mann der Kolonien Robert Morris und ihr entfernter Onkel George Ross. Betsy Ross wurde gebeten, die erste amerikanische Flagge zu nähen. Draußten tobte der Unabhängigkeitskrieg. Der Legende nach sahen die bis dahin in den Kämpfen orientierungslosen Amerikaner die erste eigene Fahne (und nicht die englische), kamen zu neuem Mut und natürlich gewannen sie dann ihre Kämpfe. Wie gesagt – der Legende nach.

Am 4. Juli 1776 verabschiedete der Kontinentalkongress, die Bürgervertretung der 13 Staaten Nordamerikas (Delaware, Pennsylvania, New Jersey, Georgia, Connecticut, Massachusetts, Maryland, South Carolina, New Hampshire, Virginia, New York, North Carolina und Rhode Island), die Unabhängigkeitserklärung und proklamierte dadurch die Loslösung von England und die Souveränität der „Vereinigten Staaten von Amerika“.

Fast ein Jahr später, am 14. Juni 1777, beschloss der Kontinentalkongress: Die Flagge der Vereinigten Staaten zeige dreizehn Streifen abwechselnd in rot und weiß und dreizehn weiße Sterne auf blauem Hintergrund, die die neuen Staaten repräsentierten ("Betsy-Ross-Fahne"). Im Lauf der Geschichte wurde für jeden weiteren Staat ein weiterer Stern hinzugefügt. Die Zahl der Streifen wurde jedoch schon im Jahr 1818 festgeschrieben, denn man sollte sich immer an die ersten dreizehn Staaten erinnern. Die heutige amerikanische Flagge mit 50 Sternen gibt es seit dem Beitritt von Hawaii im Jahr 1959.

Das Haus von Betsy Ross, das sie von 1773 bis 1786 mietete, ist heute noch zu besichtigen. Neben ihren Wohnräumen war im Keller ihre eigene Näherei untergebracht. Für diejenigen, die in absehbarer Zeit nicht in das geschichtsträchtige Philadelphia kommen, gibt es eine Führung im Internet: http://www.ushistory.org/betsy/house/intro.html

Teilen: