Milk Paint – umweltfreundliche Farbe mit langer Tradition

Milk Paint natürliche Farbe

Milk Paint ist hierzulande auch als Milchfarbe oder Kaseinfarbe bekannt. Kasein, ein Proteinanteil, der auch in der Milch vorkommt, ist ein äußerst wichtiges Bindemittel bei der Milk Paint. Neben dem darin enthaltenen Kasein befinden sich Ton, Kalk und Erdpigmente in der Milk Paint.

Die natürliche Milk Paint ist sehr umweltfreundlich und sogar kompostierbar. Darüber hinaus ist sie frei von chemischen Konservierungsstoffen. Auch Erdölerzeugnisse finden in den Farben keinerlei Verwendung. Zudem wird komplett auf Blei verzichtet.

Unsere Milk Paint eignet sich hervorragend für Innenwände, Fußböden und Holzarbeiten in Wohnungen und Büros. Sie ist perfekt für alle, die allergisch oder anderweitig empfindlich auf Farben mit chemischen Inhaltsstoffen reagieren. Das ungleichmäßige, körnige Aussehen ist charakteristisch für die Milk Paints, weswegen diese bei Künstlern und Handwerkern sehr gefragt sind und äußerst gerne verwendet werden.

Mit Milk Paint können Sie mit einfachen Hilfsmitteln einen Vintage- oder Shabby-Chic-Look kreieren. Dieser authentische, „alte Look“  kommt am besten bei Möbeln, Böden, Schränken, Schildern, Spielzeug und weiteren Holzarbeiten zur Geltung. Die Milk Paint Farbe dringt in alle sauberen und porösen (also unbehandelten) Oberflächen ein, weswegen Sie gerade bei Elementen aus Holz sehr beliebt ist.


Milk Paint Geschichte – ein Blick in die Vergangenheit

Laut milkpaint.com  wurde Milk Paint von der Menschheit schon vor der Aufzeichnung der Geschichte verwendet. Zunächst nutzte man die Farbe zu dekorativen Zwecken, etwas später auch als Schutzanstrich. Die ältesten bemalten Oberflächen der Erde wurden in den meisten Fällen mit einer Art Milk Paint bestrichen. So wurden Milch-, Kalk-, und Erdpigmente (die Bestandteile der Milk Paint) beispielsweise vor rund 8.000 Jahren bei Höhlenmalereien verwendet. Darüber hinaus wurden aber auch Zeichnungen und Malereien (auf Basis der Milk Paint) entdeckt, die bereits 20.000 Jahre alt sind.

Im Jahre 1924, als das Grab vom ägyptischen König Tutanchamun geöffnet wurde, fanden Forscher verschiedene Artefakte, Modelle von Booten und Möbel, die mit Milk Paint bemalt wurden.

Da die ursprüngliche Herstellung von Milk Paint so einfach war, griff man mehrere tausend Jahre lang auf die Farbe zurück – und das auf der ganzen Welt. Im Laufe der Zeit entstanden verschiedene Mischungen, die zu unterschiedlichen Ergebnissen bei der Haltbarkeit führten. Viele dieser Beschichtungen waren wetterfest, während andere sich im Kontakt mit Wasser wieder auflösten. In einigen „Rezepten“ wurden beispielsweise verschiedene Öle, Eier oder Wachse hinzugegeben.

Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich die Herstellung von Milk Paint weiter. Das ermöglichte eine dauerhafte Beschichtung, die unbegrenzt haltbar war. So sind die Farben an den Wänden in Dendera (Ägypten) so lebhaft und intensiv, wie sie vor gut 2.000 Jahren gewesen sein müssten – und das obwohl sie mehrere Jahrhunderte lang der freien Luft ausgesetzt waren.


11 Vorteile von Milk Paint gegenüber anderen Farben

Die Milk Paint Farben haben, wie Sie sehen, nicht nur eine lange Tradition sondern auch zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Farben. Welche das sind, schauen wir uns nun im Detail an:

  • Milk Paint haftet auf fast allen sauberen, porösen Oberflächen
  • Sie ist umweltfreundlich, ungiftig und antibakteriell
  • Milk Paint ist nicht brennbar
  • In ihr stecken keine Lösungsmittel
  • Die Farbe trocknet äußerst schnell
  • Im trockenen Zustand ist Milk Paint geruchlos
  • Sie ist die langlebigste (bekannte) Farbe
  • Milk Paint ist bekannt für tiefe, satte Farben
  • Die Farben können gemischt werden, um viele weitere Töne und Schattierungen zu erzeugen
  • Es handelt sich um permanente Farben, die nicht verblassen
  • Milk Paint ist leicht mit Wasser zu reinigen


Tipps zur richtigen Verwendung von Milk Paint

Die Milk Paint Farbe wird stets als Pulver verkauft. So bleibt die Farbe (in verschlossenem Zustand) nahezu unendlich lange haltbar. Um die Farbe zu verwenden, mischen Sie das Pulver mit warmem Wasser im Verhältnis 1:1.

Wenn Sie etwas mehr Wasser hinzufügen, wird die Farbe transparenter. So können Sie die Intensivität der Farbe ganz leicht selbst bestimmen. Unser Tipp: Vermischen Sie immer nur so viel Farbe, wie sie auch wirklich benötigen. Einmal mit Wasser verdünnt, ist die Farbe nur noch maximal zwei Tage haltbar. Beachten Sie bitte, dass Sie die übrig gebliebene (vermischte) Farbe in einem versiegelten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Das Farbpulver hingegen bleibt – sofern luftdicht verschlossen – für mehrere Jahre lang haltbar. Am besten verwenden Sie die angerührte Milk Paint immer ganz frisch, so lässt sie sich am einfachsten verwenden.

Wenn Sie das Pulver der Milk Paint mit Wasser vermischen, sollten Sie das Gemisch ungefähr 2-3 Minuten gründlich verrühren und im Anschluss 10-15 Minuten stehen lassen, damit sich alles vollständig auflösen kann. Am besten verwenden Sie zum Verrühren der Farbe einen Quirl oder einen Schneebesen.  Während die Farbe verwendet wird, sollten Sie die Milk Paint Farbe etwa alle 10 Minuten etwas verrühren. Mit der Zeit wird die Farbe etwas dicker. Um dem etwas entgegenzuwirken, können Sie bei Bedarf einfach einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben.

Die angerührte Farbe können Sie mit einem Pinsel, einer Rolle oder sogar einer Spritzpistole auftragen. Pinsel mit Naturborsten eignen sich für kleinere Stellen recht gut. Schaumstoffpinsel wiederum benötigen einen geringeren Kraftaufwand und hinterlassen weniger Pinselspuren. Unser Tipp: Greifen Sie auf Borstenpinsel zurück, wenn Sie Ihren Möbeln einen antiken Vintage-Look verpassen wollen. Wenn Sie lieber ein gleichmäßiges Ergebnis bevorzugen, können Sie aber auch auf eine Rolle zurückgreifen. Das beste Ergebnis liefert aber die Spritzpistole. Bei der Verwendung einer Farbspritzpistole sollte das Milk Paint-Wasser-Gemisch etwas dünner sein als beim Streichen selbst. Stellen Sie den Druck der Düse so ein, dass ein guter Farbfilm entsteht, der weder zu trocken noch zu flüssig ist. Achten Sie bitte darauf, beim Sprühen von Farbe immer einen geeigneten Schutz zu tragen.

Wenn Sie poröse Oberflächen wie Holz oder Mauerwerk bemalen wollen, sollten Sie die Oberfläche zuvor gründlich reinigen (z.B. mit einem feuchten Lappen). So wird der Staub entfernt und die Oberfläche etwas befeuchtet. In der Regel ist hier vorab keine Grundierung erforderlich, da der erste Anstrich mit Milk Paint bereits als Grundierung dient. Wenn Sie eine zweite Schicht auftragen möchten, empfehlen wir etwa eine Stunde zu warten, bis die Farbe getrocknet ist. Unser Tipp: Wenn die Farbe auf eine Oberfläche aufgetragen wurde, die mit Wasser in Berührung kommt, sollten Sie die Farbe unbedingt versiegeln. Zwar wird sich die Farbe nicht komplett von der Oberfläche lösen, aber es können sich schnell unschöne Wasserflecken bilden.

Auf milkpaint.com finden Sie übrigens – passend zu den Farben – umweltfreundliche Versiegelungen.


Milk Paint Farben – diese Farben gibt es

Bei American Heritage gibt es aktuell 20 verschiedene Milk Paint Farbtöne, die wir seit 2005 aus den USA importieren. Die Farben selbst lassen sich aber beliebig miteinander kombinieren und mischen, sodass Sie im Endeffekt unendlich viele Farben kreieren können. Unser Tipp: Mischen Sie die Farben mit „Snow White“ um verschieden helle Farbtöne zu erhalten. Auch die Intensität und Deckkraft der Farbe können Sie selbst bestimmen, indem Sie entweder mehr oder weniger Wasser zum Mischen verwenden.

Darauf können Sie sich freuen: In Kürze gibt es bei American Heritage neue, wunderschöne Milk Paint Farbtöne, sodass unser Sortiment auf insgesamt 32 verschiedene Farbtöne anwächst. Die neuen Milk Paint Farben erhalten auch eine neuere, modernere Verpackung.

Milk Paint Farben

Teilen: